Unser Winterreifenangebot:

Entscheiden Sie sich noch heute für Winterreifen

Warum brauchen Sie Winterreifen und wo liegen die Unterschiede zwischen Sommer- und Winterreifen?
Auf Schnee: Bei einer Geschwindigkeit von 80 km/h beträgt der Bremsweg beim Winterreifen ca. 70 Meter.
Beim gleichen Fahrzeug mit Sommerreifen verlängert sich der Bremsweg um ca. 42 Meter – bei 70 Metern besteht sogar noch eine Restgeschwindigkeit von 49 km/h.
Bei kalten Temperaturen oder bei Frost wird die Gummimischung Ihrer Reifen härter.Darum benötigen Sie als Autofahrer, Reifen mit einer weicheren Gummimischung, um ein gutes Haftergebnis zu erzielen. Das ist der Grund, warum Winterreifen weichere Gummimischungen besitzen als Sommerreifen. Sommerreifen können durch extreme Kälte sogar beschädigt werden, da sie durch Verhärtungen Risse an den Flanken bekommen.
Die Folge: Sie sind im Sommer nicht mehr hundertprozentig zuverlässig.
Im Klartext: Schon ab Temperaturen unter +7 Grad machen sich die positiven Eigenschaften von
Winterreifen bemerkbar. Sie zeigen zudem mehr Profil, besitzen ein tieferes Profil und viel mehr Lamellen,
um auch bei Schnee einen besseren Halt zu liefern. Zudem ist das Seitenprofil ausgepägter – damit erhält das Fahrzeug eine
bessere Seitenführung.

Winterreifen sind eindeutig die bessere Wahl für die kalte Jahreszeit!
• bessere Traktionseigenschaften
• kürzere Bremswege
• mehr Sicherheit bei Aquaplaning
• erhöhte Seitenführung im Schnee
• kürzere Bremswege
• bessere Bodenhaftung



Wenn Sie noch fragen haben, oder sich über unser Winterreifen-Angebot informieren möchten, rufen Sie uns an oder kommen Sie persönlich vorbei. Wir beraten Sie gerne bei der richtigen Auswahl der Winterräder für Ihr Fahrzeug.